Berlin im April

Internationales Gartenkabinett - China "Dule Yuan" © Lichtschwärmer
Internationales Gartenkabinett - China "Dule Yuan" © Lichtschwärmer

 

So langsam wird unsere Hauptstadt wieder grün und die Terrassensaison ist eröffnet. Balkone werden bepflanzt, der erste Grill wird angeheizt und Berlin zeigt sich von seinen schönsten Seiten…

Warum sich die Stadt nicht sportlich beim 37. Berliner Halbmarathon am 2. April 2017 erlaufen (Anmeldungen unter Berliner Halbmarathon) oder eine der pittoresken Dampferfahrten buchen? Hier ist die 3,5-stündige Brückenfahrt besonders zu empfehlen… Sie werden nicht alle 969 Brücken sehen, aber einen umfassenden Eindruck unseres Venedigs des Nordens bekommen.

Sollten Sie Bedarf an Kuriositäten, Antiquitäten oder Trödel haben: Die Flohmarkt-Saison ist wieder eröffnet! Die schönsten wären der Berliner Kunstmarkt auf der Museumsinsel und der Flohmarkt am Fehrbelliner Platz… Der größte, aber auch touristischste, ist der Original Berliner Trödelmarkt an der Straße des 17.Juni.

Die Gärten der Welt freuen sich auf die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017 in Marzahn-Hellersdorf. „Vom 13. April bis zum 15. Oktober 2017 lädt die IGA Berlin 2017 unter dem Motto „Ein MEHR aus Farben“ zu einem erlebnisreichen und überraschenden Festival schönster internationaler Gartenkunst und grüner urbaner Lebenskultur ein. 186 Tage lang dreht sich auf 104 Hektar Fläche und bei mehr als 5.000 Veranstaltungen alles um zeitgemäße Gärten und Landschaftsgestaltung, Naturerlebnisse, grüne Stadträume und Lebenskultur in unterschiedlichster Dimension und Gestalt.“ Zusätzlich rundet ein umfangreiches Kulturprogramm diese Ausstellung der Superlative ab.

Das höchste Fest der Christen, Ostern, sorgt in Berlin für diverse Kulturveranstaltungen – hervorzuheben sind hier die Opernfesttage der Staatsoper vom 7. bis 16. April 2017 unter Leitung von Daniel Barenboim. Die Staatskapelle freut sich über die Wiener Philharmoniker, Anne-Sophie Mutter und Marta Argerich als Gäste. Zudem hat die Strauss-Oper „Die Frau ohne Schatten“ am 9. April 2017 unter der Leitung von Zubin Metha und der Inszenierung von Claus Guth im Schillertheater Premiere. Camilla Nylund wird als Kaiserin brillieren.

Zwischendurch genießen Sie Romantik beim Osterfeuer im Britzer Garten. Am 15. April 2017 ab 18 Uhr werden die bösen Geister traditionell verjagt und die Band Country Delight verlockt Sie zum Tanzen.

An der Deutschen Oper seien Ihnen die Benjamin Britten-Werke „Billy Budd“ und „Tod in Venedig“ an Ihre Herzen gelegt.

BILLY BUDD von Benjamin Britten, Deutsche Oper Berlin, Premiere am 22. Mai 2014, copyright Marcus Lieberenz

Foto: BILLY BUDD von Benjamin Britten, Deutsche Oper Berlin, Premiere am 22. Mai 2014 (c) Marcus Lieberenz

In der Komischen Oper hat am 9. April 2017 "Der Jahrmarkt von Sorotschinzy" von Modest P. Mussorgski in der Inszenierung von Barrie Kosky Premiere. Kosky wird gewohnt schrill dieses letztmalig 1948 an der Komischen Oper aufgeführte Spektakel aufreihen und den trunksüchtigen Teufel, den Gogol geschaffen hat, in die Berliner Neuzeit einführen… Eine weitere sehr zu empfehlende Kosky-Inszenierung wird am 29. April 2017 wieder aufgenommen: Monteverdis "Krönung der Poppea". „In Monteverdis Polit-Thriller voll von Erotik, Mord und Intrige ist es ausgerechnet die amour fou der beiden Hauptpersonen, die das Gleichgewicht der politischen Mächte zu gefährden droht. So wird der Kampf der anderen ums pure Überleben unweigerlich zum Kampf gegen die Liebe zwischen Nero und Poppea.“ Na dann…

Freunde der eher nicht klassischen Musik bietet der April ein wahres Feuerwerk an Möglichkeiten:

Angefangen mit zwei Veranstaltungen im Admiralspalast: Gianna Nanini wird mit ihren 60 Jahren und als junge Mutter am 10. April 2017 den Saal mit Hits wie „Latin Lover“ und „I Maschi“ rocken – ihr folgen die Simple Minds am 13. April 2017 mit ihrer Acoustic Live Tour.

Im Tempodrom beginnt Grand Diva Patricia Kaas am 4. April 2017, gefolgt von den Strandpiraten Santiano am 7. April 2017.

Freunde des Schlagers werden am 20. April 2017 mit der Party des Jahres – dem großen Schlagerfest in der Mercedes-Benz Arena von Florian Silbereisen verwöhnt. Wem Rock-Klassik gefällt, kann sich Dauergast David Garrett am 28. April 2017 am selben Ort anschauen…

Und schlussendlich unter vielen anderen Konzerten sticht noch das von den etwas in die Jahre gekommenen „Boys“ von Tokio Hotel am 4. April in Huxleys Neue Welt hervor… Alle Konzerte unter www.eventim.de.

Freunden der Kleinkunst ist Ex-Dschungelkönigin Desiree Nick in der Bar jeder Vernunft empfohlen. Diese umtriebige Dame wagt sich an eine Uraufführung und gibt Blandine Ebinger, die Muse des Friedrich Hollaenders, die auch gleichzeitig die Stimme der Weimarer Republik war. „Die letzte lebende Diseuse – Blandine Reloaded“ ab dem 11. April 2017.

Désirée Nick als Blandine Reloaded © Markus Rock

Foto: Désirée Nick als Blandine Reloaded © Markus Rock

Nicht das Passende im Kleiderschrank für den Catwalk zu den vielen genannten Veranstaltungen? "Das Mode-Motto «Anything Goes»: Alles ist möglich - das ist die Überschrift des Modesommers für Frauen 2017. «So melden sich die 80er Jahre mit Elementen wie Schulterpolstern wieder zurück, aber auch der Stil von Jackie O. aus den 60ern liegt im Trend», zählt die Stilberaterin Maria Hans aus Hamburg auf“ (BILD). Das heißt, schauen Sie doch was hier bei lange nicht Getragenem noch herein passen könnte…

Und dann auf zur Echo-Verleihung am 6. April 2017 in der Messe Berlin und dann am 28. April 2017 zum Deutschen Filmpreis, der der Höhepunkt des Lola Festivals ist. Grund genug, dass viele wirkliche Stars zum Anfassen nah in unserer Stadt sind.

Das passende Getränk dazu: „Berliner Mätchen“. Der Geruch, das Gefühl, das im Mund entsteht, und vor allem der Geschmack... Die Äpfel wuchsen auf Streuobstwiesen, der Matetee an Matebüschen in Brasilien und selbst das Koffein steckte einmal in einer Kaffeebohne, so die Beschreibung… Macht natürlich wach, ist vegan, zu 100 % aus natürlichen Zutaten und enthält keinen zugesetzten Zucker. Wem das alles zu gesund ist, mixt ein wenig Siedler Gin von Bauer Schultz aus Werder dazu, shaked das Ganze auf Eis und hat wohl den Berliner Drink des Sommers im Glas…

In diesem Sinne genussreiche Momente in unserer aufgeregten Stadt im April!

Ihr Hagen Hoppenstedt

Zurück

Tag Cloud