Berlin-Highlights im Juni

Zunächst wird um die europäische Fussballkrone gespielt, danach für bessere Fahrradwege geradelt. Aber auch für Digital Natives und Klassikfans hat der Juni in Berlin einiges zu bieten.

... „für Fussballfans“:

Champions League Finale (6. Juni)

8,5 Kilogramm schwer, 75,5 cm hoch: Der Henkelpott ist die wichtigste Trophäe im europäischen Vereinsfussball. Entsprechend groß war der Trubel bereits im Vorfeld des Champions League Finals in Berlin. Begleitet von zahlreichen Berliner Prominenten wie Sabine Lisicki und Arne Friedrich wurde der Pokal durch die Stadt getragen, stets begleitet vom UEFA-Autokorso mit Polizei-Entourage. Der Wunsch der Tennisspielerin, den FC Bayern im Finale zu sehen, ging allerdings nicht in Erfüllung: Als letzte deutsche Mannschaft schieden diese im Habfinale gegen den FC Barcelona aus, der nun im Finale auf Juventus Turin trifft.

... „für junge Menschen“:

Fachmesse für Ausbildung und Studium (10. + 11. Juni)

10.000 gut vorbereitete Jugendliche aus Berlin und Brandenburg werden im Juni in der STATION-Berlin am Gleisdreieck erwartet: Bei der zwölften vocatium Berlin stellen 160 Ausbildungsbetriebe, Fach- und Hochschulen sowie Institutionen hier ihre Ausbildungs- und Studienangebote vor. Die Messe wird veranstaltet vom IfT Institut für Talententwicklung GmbH, der Industrie- und Handelskammer Berlin und der Handwerkskammer Berlin. Der Eintritt ist frei.

www.erfolg-im-beruf.de/vocatium-berlin-i.html

... „für Radler“:

Fahrradsternfahrt (14. Juni)

Bis zu 250.000 Menschen haben die Sternfahrt  in den letzten Jahren zur größten Fahrraddemonstration der Welt gemacht. Auf 19 Routen werden die Radfahrer aus dem Berliner Umland auch in diesem Jahr via Avus und Autobahn-Südring zum Großen Stern radeln. Die Sternfahrt endet traditionell beim Umweltfestival am Brandenburger Tor.

http://adfc-berlin.de/aktiv-werden/bei-demonstrationen/sternfahrt.html

... „für Digital Natives“:

Tools, Fachmesse der Digitalen Wirtschaft

Die junge Messe greift die wachsende IT-Bedeutung von Fachbereichsleitern und ihren spezifischen Anforderungen auf und widmet sich an zwei Tagen webbasierten Businessanwendungen - anwenderorientiert und mit dem Schwerpunkt der digitalen Wirtschaft. 

www.tools-berlin.de

... „für die Freundschaft“:

 

Deutsch-Französisches Volksfest (19. Juni – 19. Juli)

Der Zentrale Festplatz am Kurt-Schumacher-Damm verwandelt sich für einen Monat zum großen deutsche-französischen Dorf. Über 150 Fahrgeschäfte garantieren Spaß für den Familienausflug; Original Elsässer Flammkuchen, Froschschenkel sowie französische Käse- und Brotsorten bescheren höchste Gaumenfreuden.

Das Fest geht auf die Unterzeichnungen des Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrages 1963 zurück – auf die 53-jährige Volksfreundschaft wird in den Bier- und Weingärten angestoßen.

volksfest-berlin.de

... „Opern-Fans“:

open Air Konzert der Staatsoper (21. Juni)

„Staatsoper für alle“, das Open-Air-Konzert der Staatskapelle Berlin unter der Leitung von Daniel Barenboim auf dem Bebelplatz,  bildet den Saisonauftakt der Staatsoper Unter den Linden. Bei freiem Eintritt bietet das klassische Sonntagskonzert einem breiten Publikum höchstes künstlerisches Niveau – und garantiert ganz besondere Momente, wenn 40.000 Menschen andächtig den stillen Passagen lauschen.

www.staatsoper-berlin.de

... „für Politische “:

Christopher Street Day (27. Juni)

Der CSD erinnert an den ersten bekannt gewordenen Aufstand von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen die Polizeiwillkür in der New Yorker Christopher Street im Juni 1969. Bei der bunten CSD-Parade in Berlin gehen rund eine Million Menschen für die Rechte von Schwulen, Lesben, Transsexuellen und Transgendern, Inter- und Bisexuellen und gegen jede Form von Diskriminierung in der Gesellschaft auf die Straße. Dabei kommt auch die Lebensfreude nicht zu kurz, denn der CSD ist auch immer eine Feier dessen, was in den letzen Jahrzehnten schon erkämpft wurde.

www.csd-berlin.de

Zurück

Tag Cloud