September in Berlin: Kunst, Licht und Musik

Kaum zu glauben: Am 22. September ist schon Herbstanfang. Aber vielleicht meint es der Wettergott gut und schenkt uns noch ein paar Sonnenstunden. Wir haben auf jeden Fall die Highlights des Monats zusammengetragen – für draußen und drinnen.

Beeindruckende Feuerwerke gibt es bei der Pyronale am 1. und 2. September auf dem Maifeld am Olympiastadion zu sehen. An beiden Abenden treten jeweils drei Länder beim Feuerwerkschampionat an. Nach der Bekanntgabe des Siegers wird ein Abschlussfeuerwerk über dem Olympiastadion gezündet.

Die neuesten Innovationen und Trends werden vom 1. bis 6. September auf der IFA auf dem Messegelände präsentiert. Aussteller aus aller Welt zeigen Audio- und Video-Systeme, Smart Home Appliances, Klimatechniken und vieles mehr. An den ersten beiden Tagen treten beim Festival DeutschPoeten im IFA-Sommergarten zudem Jennifer Rostock und Philipp Poisel auf.

19 Tage, 27 Veranstaltungen, 80 musikalische Werke: So sieht das Programm des Musikfest Berlin aus. Vom 31. August bis 18. September spielen neben den Berliner Orchestern und Chöre auch internationale Ensembles wie das Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam oder die Filarmonica della Scala aus Mailand. Im Monteverdi-Jahr – Monteverdi wurde vor 450 Jahren geboren – stehen die Werke L’Orfeo, Il ritorno d’Ulisse in patria und L’incoronazione di Poppea des italienischen Komponisten im Fokus.

Am 3. September wird die Oberbaumbrücke zur Open Air Gallery: Mehr als 100 Künstler und Künstlerinnen, darunter sowohl weniger bekannte als auch etablierte, zeigen auf einer der schönsten Brücken Berlins ihre Werke. Von Malerei bis Fotografie und von Bildhauerei bis Grafik ist alles dabei!

Kostenlose Musik auf höchstem Niveau: Ab dem 5. September laden die Berliner Philharmoniker immer dienstags zum Mittagskonzert um 13 Uhr ein. Bei den etwa 45-minütigen Lunchkonzerten im Foyer der Philharmonie treten neben den Philharmonikern auch Mitglieder des Deutschen Symphonie-Orchesters und der Staatskapelle Berlin auf.

Drei Themen stehen beim 17. internationalen literaturfestival berlin im Vordergrund: Demokratie und Freiheit, Meere und Ozeane und Raout Schrotts Buch Erste Erde. Insgesamt nehmen etwa 200 internationale Autoren am Literaturfestival vom 6. bis 16. September teil.

Das Line-up könnte nicht besser sein – das Lollapalooza Berlin bringt die Foo Fighters, Mumford & Sons, die Beatsteaks, Marteria und Cro auf die Bühne. Am 9. und 10. September wird das Festival dieses Jahr auf der Rennbahn Hoppegarte gefeiert; Fans aus ganz Deutschland werden beim Open-Air erwartet.

Am selben Wochenende gibt es auch ein Highlight, für die, die es lieber etwas ruhiger mögen: Beim Tag des offenen Denkmals öffnen Berliner Museen, Bauwerke und andere Stätten ihre Türen – oft auch die, die sonst für Besucher geschlossen bleiben. Führungen zum Thema „Macht und Pracht“ gibt es unter anderem in der Sternwarte auf dem Insulaner in Schöneberg, beim rbb in Charlottenburg oder in der Gartenstadt Falkenberg in Treptow.

Bei der Berlin Art Week öffnen vom 13. bis 17. September 15 Museen und Theater und 200 Galerien allen Kunstbegeisterten ihre Tore. Auf diese warten Ausstellungen, Filme, Performances und Sonderprogramme. Neu: Die Volksbühne Berlin dient erstmals als Ausstellungsraum und die Messe art berlin feiert ihre Premiere.

Etwas andere Kunst: In der Schöneberger Bülowstraße zieht ein bunt bemaltes Eckhaus seit Monaten die Blicke auf sich. Genau dort wird am 16. September das Museum for Urban Contemporary Art eröffnet. Freunde von Street Art erwartet dort ein Mix aus Kunst und Workshops und eine Fotodokumentation über die Entstehung der Urban Art.

Auf die Plätze, fertig, los! Am 24. September steigt der 44. BMW Berlin-Marathon. Vom Start an der Straße des 17. Juni führt die 42 Kilometer lange Strecke quer durch die Berliner Innenstadt – vorbei am Rathaus Schöneberg, der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche und dem Gendarmenmarkt. Der Zieleinlauf ist am Brandenburger Tor. Im letzten Jahr nahmen über 40.000 Läufer und 5.000 Inlineskater am Marathon teil. 

Das Lichterfest Berlin leuchtet startet wieder und lässt Berlin traditionell in den schönsten und buntesten Farben erleuchten. Vom 29. September bis 15. Oktober erstrahlen Brandenburger Tor, Berliner Dom und weitere Wahrzeichen im kunterbunten Farbenmeer und verzaubern Berliner und Besucher.

Am letzten September-Tag lädt das Fest Staatsoper für alle Musikfreunde auf den Bebelplatz ein. Das kostenfreie Open-Air beginnt um 17 Uhr; die Staatskapelle und Daniel Barenboim erfreuen Besucher dann mit einem Sinfoniekonzert. Nur wenige Tage später, am 3. Oktober, eröffnet endlich die rundumerneuerte Staatsoper Unter den Linden wieder!

Wenn der September sich in die Reihe der wechselhaften Monate 2017 einreiht, empfehlen wir gern einen Besuch in unserem Palace SPA.

Zurück

Tag Cloud