Berlin feiert 30 Jahre Mauerfall

In diesem Jahr ist es 30 Jahre her, dass die Berliner Mauer gefallen ist und das gehört ordentlich gefeiert! Aus diesem Anlass gibt es eine Menge Veranstaltungen und Aktionen in Berlin. Wir haben für Sie ein paar zusammengestellt:

 

Open-Air-Ausstellungen in ganz Berlin | Montag, 4. bis Sonntag, 10. November 2019

Riesige 3D-Videoprojektionen aus historischem Film- und Bildmaterial an sieben Schauplätzen versetzen Besucher zurück in die Umbruchzeit von 1989/1990. Untermalt werden die großformatigen Plakate von Soundinstallationen.

Gleich sieben Open-Air-Ausstellungen an Originalschauplätzen im gesamten Berliner Stadtgebiet möchten die Geschichte der «Friedliche Revolution» veranschaulichen. Die Ausstellungen befinden sich an folgenden Orten: Alexanderplatz, Gethsemanekirche, Brandenburger Tor, Kurfürstendamm, Stasi-Zentrale in der Ruschestraße, East Side Gallery und Palast der Republik (Berliner Stadtschloss).

 

Kunstinstallation: Deine Vision im Himmel über Berlin | Montag, 4. bis Sonntag, 10. November 2019

Unter dem Motto «Deine Vision im Himmel über Berlin» sind derzeit alle Berlinerinnen und Berliner sowie Freunde der Stadt dazu eingeladen, ihre Botschaften, Wünsche und Hoffnungen in 140 Zeichen mitzuteilen. Diese Botschaften werden auf verschiedenfarbige Bänder gepresst und es entsteht ein sogenanntes Skynet, welches sich wie eine riesige Fahne scheinbar schwerelos vom Lindenrondell am Simsonweg vor dem Brandenburger Tor aus über hundert Meter weit bis in die Straße des 17. Juni in den Himmel spannt. Die Kunstinstallation wurde von Patrick Shearn, Poetic Kinetics, initiiert.

 

Kunstprojekt „Berlin Handshape“ – die Kunst der Begegnung | Dienstag, 5. bis Sonntag, 10. November

Seit dem 9. November 1989 werden am 30. Jubiläum des Mauerfalls 10.957 Tage vergangen sein. Für jeden Tag ohne die Grenze im Herzen Berlins sammelt visitBerlin dienstags bis sonntags an der Gedenkstätte Berliner Mauer „Berlin Handshapes“, den Handabdruck zweier Menschen. An der Gedenkstätte können Menschen unterschiedlicher Herkunft miteinander ins Gespräch kommen. Ein Stück Ton, von beiden gemeinsam gehalten, symbolisiert den Moment ihres Austauschs und bleibt als Zeuge ihrer Begegnung zurück. Pünktlich zum Jahrestag des Mauerfalls werden alle „Berlin Handshapes“ – und damit alle Geschichten – als Kunstinstallation in Berlin zu sehen sein. "Berlin Handshape" ist ein Projekt von visitBerlin und Handshape Project GmbH nach einem Konzept von Meike Ziegler.

 

Q BERLIN Die Berlin Konferenz für Freiheit und Verantwortung | Donnerstag, 7. und Freitag, 8. November

Q BERLIN - Die Berlin Konferenz für Freiheit und Verantwortung geht in die dritte Runde und bringt an zwei Tagen Menschen zusammen, um die Themen zu diskutieren, rund um ein verantwortungsvolles Leben miteinander. Berlin steht wie keine andere Stadt für Freiheit, Mut und Toleranz. Gleichzeitig gilt: Was in Berlin verhandelt wird, betrifft die Welt, was in der Welt passiert, berührt Berlin. Im Auftrag der Stadt Berlin veranstaltet visitBerlin zum bereits dritten Mal die Q BERLIN - Die Berlin Konferenz für Freiheit und Verantwortung und lädt am 7. und 8. November 2019 nationale und internationale Akteur*innen, Expert*innen und Visionär*innen dazu ein, ihre Standpunkte rund um ein verantwortungsvolles Leben miteinander - im Jetzt und in der Zukunft, zu teilen und zu diskutieren.

 

Mauerfall-Konzert am Brandenburger Tor | Samstag, 9. November

Mit einer großen Bühnenshow feiern die Berlinerinnen und Berliner gemeinsam mit ihren Gästen den Abend des 9. November am Brandenburger Tor. Das Musikfestival bringt nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler auf die Bühne vor Berlins wichtigstem Wahrzeichen.

 

Gedenkveranstaltung an der Glienicker Brücke | Sonntag, 10. November

Das Land Brandenburg gedenkt mit einer zentralen Veranstaltung an der Glienicker Brücke dem Fall der Mauer vor 30 Jahren. Die Glienicker Brücke ist wohl einer der symbolträchtigsten Orte der Grenzöffnung in den Ländern Brandenburg und Berlin. Die Brücke wurde am 10. November 1989 um 18 Uhr für den grenzüberschreitenden Verkehr geöffnet.

 

Quellen und noch mehr Veranstaltungen:

www.berlin.de

www.visitberlin.de

Zurück