Susanna Kommerau

Susanna Kommerau

Wie und wann kamen Sie zum Hotel Palace Berlin und welche Position haben Sie dort innegehabt?

Ich habe von 1992 bis '95 eine Ausbildung zur Hotelfachfrau im Hotel Palace Berlin gemacht und anschließend als Veranstaltungs- und Bankett-Sekretärin gearbeitet. Die Ausbildung war sicher nicht immer einfach, man musste sich "durchbeißen". Aber sie war auch unvergesslich und heute bin ich sehr glücklich darüber.

Beim 25. Geburtstag im Jahr 1992 war ich selbst noch im Hotel und habe als Hostess im Elfenkostüm mitgearbeitet. Ich erinnere mich noch daran, als sei es erst letzte Woche gewesen.

Während meiner Ausbildung hatte ich das Glück, eine Urlaubsvertretung in der Abteilung Einkauf zu machen. Mein Highlight war, eine Personenwaage für Ivan Rebroff im KaDeWe zu kaufen. Auch nicht zu toppen: Im Verkauf betreute ich die Autogrammstunde von David Copperfield im Europa-Center. Für eine Auszubildende war das nicht in Worte zu fassen. Danach stand das Bankett-Büro auf dem Plan, wo ich nach der Ausbildung übernommen wurde.

Das war mein Glück und Schicksal. So lernte ich Jens Kommerau, den Küchendirektor, kennen, mit dem ich eng zusammenarbeitete. Aus Arbeit wurde Liebe. Zwei Jahre später haben wir geheiratet und sind es auch heute noch. Im letzten Jahr haben wir unseren 20. Hochzeitstag gefeiert und sind Eltern eines 16-jährigen Sohnes.

Was ist Ihre derzeitige Tätigkeit?

Seit 1999 betreibe ich mit meinem Mann das Restaurant "Kaffee Worpswede" selbstständig und erfolgreich.

Was hat Sie dazu bewegt, das zu tun, was Sie heute tun?

Ich bin meinem Mann aus Liebe in seine Heimat gefolgt!

Was macht den Reiz Ihrer Arbeit aus? Was macht Ihre heutige Arbeit für Sie persönlich interessant?

Meine Arbeit gestaltet sich sehr abwechslungsreich und wir haben tolle Gäste.

Falls Sie heute in das Hotel Palace Berlin zurückkehren würden, welche Position würden Sie gerne übernehmen? Was würden Sie gerne verändern bzw. beibehalten wollen?

Ich würde wieder ins Bankettbüro gehen, jetzt als Bankettleiterin.

Wofür steht für Sie das Hotel Palace Berlin?

Meine Familie! Ohne das Hotel Palace Berlin würde es sie nicht geben! Danke!

Elfen beim 25. Geburtstag des Palace --- Hochzeit der Kommeraus 1997